Bitte klicken Sie hier, um Cookies für den Zugriff auf diesen Inhalt zu akzeptieren.

Expertenmeinungen zu Prostatakrebs

Pressemitteilung: Männer aufgepasst, die größte österreichische urologische Informationsplattform ist online

Laut Statistik Austria ist Prostatakrebs in Österreich nach wie vor die häufigste Krebserkrankung bei Männern und macht 23 Prozent der Krebsinzidenz – d.h. knapp ein Viertel aller Neuerkrankungen an Krebs pro Jahr – aus. Umfassende, seriöse Information ist für Betroffene und ihre Angehörigen wichtig – dieses Service bietet die neue Service-Plattform www.meineprostata.at

MRT-Fusionsbiopsie der Prostata in der urologischen Praxis

Zur rechtzeitigen (Früh-) Erkennung eines Prostatakarzinoms wird die regelmäßige Überprüfung des PSA-Wertes (Prostata Spezifisches Antigen, Blutbefund) im Rahmen einer urologischen Untersuchung Männern ab dem 45. Lebensjahr (bei Karzinomerkrankung naher männlicher Angehöriger ab dem 40. Lebensjahr) empfohlen.

Was bedeutet PSA?

Das prostataspezifische Antigen (PSA) ist ein Protein, das sowohl in kanzerogenem (malignen) als auch nicht-krebsartigem (benignem) Prostatagewebe produziert wird. Es dient zur Verflüssigung des Samens und es ist normal, dass eine kleine Menge an PSA dabei in den Blutkreislauf freigesetzt wird.

Was jede Frau über die urologische Gesundheit von Männern wissen sollte

Aufgepasst, Ladies! Sie können einiges zur Erhaltung der Gesundheit Ihres Mannes, Freundes, Bruders oder Sohnes beitragen. Es gibt ein paar Dinge, die Sie hinsichtlich der urologischen Gesundheit Ihres Liebsten wissen sollten.